Menu

Aktuelle News

17.11.2021

Digitalmikroskop und VR-Brille für DISCOVER INDUSTRY

Industrie erleben ist das Motto in unserem DISCOVER-INDUSTRY-Truck. An fünf Arbeitsstationen finden Schülerinnen und Schüler in der Phase der Berufsorientierung heraus, wie Ingenieure denken und arbeiten und welche Aufgaben Informatikerinnen in der Industrie 4.0 haben. Zwei der Arbeitsstationen wurden umgebaut und sorgen jetzt für noch mehr digitale Technologien in der Industrie-Erlebniswelt.

Arbeitsstation 2 im Truck dreht sich um Versuch und Optimierung. Die Schülerinnen und Schüler lernen, dass im Herstellungsprozess industrieller Produkte sensible Bauteile und Komponenten wie zum Beispiel Platinen oder Stents immer wieder überprüft werden müssen. Das ist wichtig, damit die fertigen Produkte einwandfrei funktionieren. Die Bauteile können mit verschiedenen Techniken untersucht werden, zum Beispiel mittels Mikroskopie. An einem hochmodernen Digitalmikroskop prüfen die Jugendlichen deswegen Bauteile und Werkstoffe aus der Medizintechnik, Feinmechanik, Mikrotechnik und Mikroelektronik auf Verarbeitungsfehler. Geduld und ein genaues Auge sind nötig, um die Objekte miteinander zu vergleichen und die fehlerhaften Bauteile zu finden.

Logistik und Materialfluss ist das Thema an Arbeitsstation 5. Um in Fabriken Produkte und Waren effizient zu produzieren und reibungslos auszuliefern, müssen alle Materialien, Einzelteile und Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. An dieser Station entdecken die Schülerinnen und Schüler, wie komplex eine intelligente Lagerhaltung und flexible Materialflusssysteme sind. In der Industrie 4.0 helfen digitale Tools dabei, dass alle Tätigkeiten und Prozesse reibungslos ineinandergreifen. Die Jugendlichen können das erleben, indem sie mithilfe einer VR-Brille in einer virtuellen Umgebung Bauteile in einer Lagerhalle suchen und an einen Motor anbauen. So erfahren sie, wie moderne Intralogistik funktioniert.

Motorsäge warten mit AR

Neben den beiden neuen Arbeitsstationen wartet auch eine brandneue Exponatwand auf die Schülerinnen und Schüler. An ihr geht es um Augmented Reality (AR) in der Industrie 4.0. Mit einer AR-Anwendung auf einem Tablet rufen die Jugendlichen das Handbuch einer ausgestellten Motorsäge auf. Erläuterungen, Videos und Animationen unterstützen sie dann dabei, die Säge zu warten und beispielsweise den Luftfilter auszutauschen.

Lehrkräfte weiterführender Schulen in Baden-Württemberg können den DISCOVER-INDUSTRY-Truck hier für einen kostenfreien Besuch anfragen.