COACHING4FUTURE Startseite
Menu

Unsere Workshops

Programmieren, ermitteln, rätseln

In Anschluss an den COACHING4FUTURE-Vortrag, der mit Experimenten, Exponaten und Technik zum Anfassen Berufe und Ausbildungswege für morgen vorstellt, können die Jugendlichen in Workshops noch tiefer in die Welt der Informationstechnik, Natur- und Ingenieurwissenschaften eintauchen.
Drei Angebote stehen dabei zur Auswahl. Ob Roboter programmieren, forensisch ermitteln oder Umweltsünder finden – in allen Workshops können die Jugendlichen selbst Hand anlegen und sich ausprobieren.

Robotern das Laufen beibringen

Ganz ohne Daten und Programmiersprache lernen die Jugendlichen im Workshop „Informationstechnik“ die Grundprinzipien der Robotik kennen. Mit Hilfe von speziellen Modulen bauen sie aus verschiedenen Elementen unterschiedliche Roboter und erleben, wie sie sehen oder laufen lernen. Dabei wird aufgezeigt, wo Robotik und Digitalisierung in Alltag und Industrie Anwendung finden und welche Rolle die informationstechnischen Berufe dabei spielen.

Zielgruppe:Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse
Dauer:90 Minuten
Anzahl:15

 

Mit Forensik dem „Verbrechen“ auf der Spur

Welche Rolle spielen Naturwissenschaften bei der Verbrecherjagd? Mithilfe forensischer Ermittlungen wie Haaranalyse oder Fingerabdruck-Vergleich klären die Jugendlichen im Workshop „Naturwissenschaften“ einen fiktiven Mordfall auf. Gleichzeitig entdecken sie den naturwissenschaftlichen Hintergrund der angewandten Methoden und erhalten einen Ausblick auf zukünftige Arbeitsweisen sowie deren Weiterentwicklung durch die Digitalisierung.

Zielgruppe:Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse
Dauer:90 Minuten
Anzahl:15

 

Die Umwelt retten im Wettlauf gegen die Uhr

Im Workshop „Technik und Ingenieurwissenschaften“ stellen sich die Jugendlichen einer fiktiven Umweltbedrohung. Dazu lösen sie unter Zeitdruck  Aufgaben und Rätsel aus dem MINT-Bereich wie bei einem „Exit-Game“. Dabei sollen sie herausfinden, wer für die fiktive Verschmutzung eines Gewässers verantwortlich ist und damit die Gesundheit der Bevölkerung bedroht. Im Anschluss wird gezeigt, mit welchen technischen und ingenieurwissenschaftlichen Berufen der Industriestandort Baden-Württemberg in der Realität nachhaltig und umweltschonend mitgestaltet werden kann und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt.

ZielgruppeSchülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse
Dauer90 Minuten
Anzahl15

Ansprechpartner

Photo of Martina  Steckert Martina Steckert
Veranstaltungsorganisation
Tel. +49.9126.275-311
Tel. +49.9126.275-275