Menu

Veranstaltungsformate

„Raum der Technologien“ (Basismodul)

Im „Raum der Technologien“ lernen Schülerinnen und Schüler verschiedene digitale Schlüsseltechnologien kennen und setzen sich spielerisch damit auseinander. Ein kreativer „Arbeitsauftrag“, z.B. „Entwickelt ein selbstfahrendes Auto“ oder „Eure Unterrichtsstunde der Zukunft“ dient dabei als Leitfaden.
Die Schülerinnen und Schüler erfahren: Was bedeutet eigentlich Digitalisierung? Wie verändern sich Berufe? Wie kann ich die Digitalisierung beruflich mitgestalten? Welche digitalen Kompetenzen brauche ich dazu?

Das Basismodul beinhaltet:

–  Aufgaben an Schlüsseltechnologien wie Sensorik, künstlicher Intelligenz, kollaborativer Robotik und Virtual Reality
  Digi-Tour mit Fragen: Wie funktioniert die Technologie? Wo wird sie eingesetzt? Welche Berufe sind beteiligt?
–  Visualisierung des „Arbeitsauftrag“ in Form eine Digi-Posters, das im Unterricht weiterverwendet werden kann
–  Arbeit mit modernsten digitalen Medien wie Tablets und einer 6 Meter breiten Multimediawand

Alle Inhalte werden in verschiedenen Schwierigkeits-/Niveaustufen vorgehalten.

Zielgruppe:  

alle Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7

Dauer:

ca. 90 Minuten

Anzahl: 

25 - 30 Schülerinnen und Schüler

„Raum der Ideen“ (vertiefende Workshops)

Im „Raum der Ideen“ finden die Jugendlichen einen Arbeitsbereich mit multimedialer Unterstützung. In vertiefenden berufsorientierenden Workshops werden die Relevanz der MINT-Disziplinen verdeutlicht, Arbeitsergebnisse des Basismoduls vertieft oder exemplarische Bildungswege aufgezeigt.

Folgende Workshops werden angeboten:
 

Workshop 1: „Wieviel MINT steckt drin?“

Anwendungsbeispiel einer Ampelschaltung: Mithilfe einer visuellen Simulationssoftware programmieren die Schülerinnen und Schüler den Verkehrsfluss an einer Ampelkreuzung und stecken anschließend mit Arduino-Bausätzen eine einfache funktionsfähige Ampelanlage mit Sensor und Taster zusammen.

Vermittlungsziel: Relevanz der MINT-Fächer

Zielgruppe:  

alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 bzw. vor der Fächer-/Schwerpunktwahl

(an allgemeinbildenden Schulen und beruflichen Gymnasien)

Dauer:

ca. 45 Minuten

Anzahl: 

25 - 30 Schülerinnen und Schüler



Workshop 2: „MINT-Berufe im Wandel und digitale Kompetenzen“ (Berufsorientierung)

In diesem Workshop wird an die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler aus dem Basismodul angeknüpft. Ausgehend von einer Technologie, die sie für die Gestaltung ihres Anwendungs-Auftrages einsetzen möchten, erarbeiten die Schülerinnen und Schüler, welche digitalen Kompetenzen zur Umsetzung ihrer Idee nötig sind und welche Berufe bei der Umsetzung helfen können. Hierzu stellen sie auch eine kleine Internetrecherche zu Berufsbildern und Studiengängen an. Ihre Ergebnisse können die Kleingruppen präsentieren. Am Ende bekommt die Lehrkraft zur Ergebnissicherung die erarbeiteten Poster der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt.

Vermittlungsziel:

  • Die Schülerinnen und Schüler wissen, welche digitalen Kompetenzen in Zukunft benötigt werden
  • Sie kennen Berufe, die an der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen beteiligt sind
  • Sie haben sich mit einem Beruf oder Studiengang genauer beschäftigt

Zielgruppe:  

alle Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierungsphase bzw. ab Jahrgangsstufe 8

(an allgemeinbildenden Schulen und beruflichen Gymnasien)

Dauer:

ca. 60 Minuten

Anzahl: 

25 - 30 Schülerinnen und Schüler


In Kürze folgt:

Workshop 3: Innovationsworkshop zu Kreativität und Präsentationskompetenz

Zusätzliche Angebote

Elternabend

Wir möchten Eltern als wichtige Multiplikatoren in den Berufswahlprozess ihrer Kinder einbinden: Im Rahmen eines Elternabends bieten wir einen geführten Rundgang durch den „Raum der Technologien“ im Erdgeschoss an. Im Anschluss folgt im Obergeschoss ein Informationsteil über unterschiedliche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im technischen Bereich und ihre Veränderung im Zeitalter der Digitalisierung.
 

Zielgruppe:  

alle Eltern der Schülerinnen und Schüler

Dauer:

ca. 45 Minuten


Lehrerinformationsveranstaltung

COACHING4FUTURE unterstützt Lehrkräfte bei der MINT-Berufsorientierung: Im Lehrerworkshop führen wir die Teilnehmer zunächst durch den „Raum der Technologien“. Anschließend stellen wir die weiteren Angebote des Programms COACHING4FUTURE vor: Coaching-Teams direkt im Klassenzimmer, DISCOVER INDUSTRY, [Berufsorientierung]MINT – Lehr- und Lernmaterialien zur berufsorientierenden Bildung und das Netzwerkportal www.coaching4future.de. Selbstverständlich können wir nach Absprache mit Ihnen individuelle Schwerpunkte setzen.
 

Zielgruppe:  

alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer

Dauer:

ca. 45 Minuten